06 Jan 2022

Vorentscheidung für Engagementpreis NRW 2022 bekanntgegeben – Viele kreative Ideen und Ansätze, die für Engagement begeistern

„Für Engagement begeistern“ – unter diesem Motto steht der Engagementpreis NRW 2022, den die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege in diesem Jahr ausgelobt hat. Mit insgesamt 219 Projekten haben sich Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden, Genossenschaften und Verbände aus Nordrhein-Westfalen bis zum Einsendeschluss Ende September beworben. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, gab jetzt den Vorentscheid der Jury bekannt. 

Der Engagementpreis NRW 2022 richtet sich an herausragende ehrenamtliche Projekte, die mit kreativen Ideen und Ansätzen dazu beitragen, Menschen für das Engagement zu begeistern. Zwölf Projekte sind für den Engagementpreis NRW 2022 nominiert. Sie erhalten als Dank und Zeichen der Anerkennung jeweils 1.000 Euro und werden im Laufe des Jahres 2022 auf dem Engagementportal der Landesregierung www.engagiert-in-nrw.de als „Engagement des Monats“ vorgestellt:

  • „Fachgeschäft für Stadtwandel“, Initiative für Nachhaltigkeit e.V., Runder Tisch Holsterhausen, Standpunkt e.V., Essen - Holsterhausen, www.fachgeschaeft-fuer-stadtwandel.de
  • „Forum für Willkommenskultur“, Kölner Freiwilligen Agentur e.V., Köln, www.koeln-freiwillig.de
  • „Begeistern. Begleiten. Binden. – die Trainerentwicklungsarbeit beim SV Gescher“, SV Gescher e.V., Gescher, www.svgescher.de/allgemein
  • „Inseln des Glücks - Mit kreativen Ideen und aktiver Einbindung Interesse an kulturellem Engagement wecken“, Verein Alles Kunst e.V., Paderborn, www.alleskunst.info
  • „Politforum“, Bürgerstiftung Dülmen, Dülmen, www.buergerstiftung-duelmen.de
  • „Kloster Wiedenbrück“, Kloster Wiedenbrück eG, Rheda-Wiedenbrück, www.kloster-wiedenbrueck.de
  • „Selbstverständlich? Nein, Ehrensache! Wann bist du dabei?“, Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Ense e.V., Ense, www.ov-ense.drk.de
  • „Biotoppunktvernetzung“, Hünxe summt e.V., Hünxe, www.huenxe-summt.de
  • „Willkommen im TuS“, TuS Medebach 1919 e.V., Medebach, www.tus-medebach.de
  • „Kulturkantine Oberberg“, Kulturkantine Oberberg e.V., Reichshof - Eckenhagen, www.kulturkantine-oberberg.de
  • „Jugend begeistert Jugend“, Katholische junge Gemeinde St. Helena Rheindahlen, Mönchengladbach, www.kjg-rheindahlen.de
  • „Jeder kann tanzen! Inklusion erleben!“, Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen e.V., Bonn, www.TanzenInklusiv.de

Aus diesen zwölf Projekten werden Ende des Jahres 2022 die drei Träger des Engagementpreises NRW 2022 ausgewählt: Ein Preisträger wird durch ein Online-Voting - an dem jede und jeder Interessierte teilnehmen kann - ermittelt, ein weiterer durch eine Jury. Zudem wird ein Sonderpreis der NRW-Stiftung vergeben. Jedes dieser drei Projekte erhält zusätzlich ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

„Alle 219 ehrenamtlichen Projekte haben mich sehr beeindruckt. Sie enthalten viele tolle Ideen und Ansätze, Menschen für ein Engagement und den Einsatz für die gute Sache zu begeistern. Ich freue mich besonders, dass wir die Preisgelder für die Siegerprojekte auf 5.000 Euro erhöhen konnten und zusätzlich auch den zwölf Projekten, die zum Engagementpreis nominiert sind, als Dank und Zeichen der Anerkennung, jeweils 1.000 Euro zur Verfügung stellen zu können“, erklärte Staatssekretärin Milz.

Kooperationspartnerin des Landes ist die Nordrhein-Westfalen-Stiftung. Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung, sagte anlässlich der Ausschreibung: „Die zwölf nominierten Projekte stellen ihren Ideenreichtum und ihre Kreativität unter Beweis, wenn es darum geht mehr Menschen für Engagement und neue Aufgaben in Vereinen und gemeinnützigen Initiativen zu gewinnen. Mit dem Engagementpreis NRW 2022 danken wir den zwölf Finalisten für ihren Einsatz und möchten gleichzeitig noch mehr Menschen ermutigen, sich für unsere Gesellschaft zu engagieren.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.engagiert-in-nrw.de.