SDG 14

Schutz der Meere

Die Weltmeere und Ozeane stellen eine zentrale Grundlage für das Leben und die Artenvielfalt auf unserem Planeten dar. Mit ihrem 14. globalen Nachhaltigkeitsziel haben sich die Vereinten Nationen daher dem Schutz der Meere und ihrer Ressourcen verschrieben.

NRW beeinflusst indirekt auch die Meere

Nordrhein-Westfalen hat zwar keinen direkten Meereszugang, jedoch haben die Belastungen der Meere oft ihren Ursprung an Land. Auch Regionen, die weiter von der Küste entfernt sind, können für die Verschmutzung der Meeresgewässer mitverantwortlich sein: Ausgestoßene Treibhausgase führen zur Erwärmung der Meere, eingeleitete Nähr- und Schadstoffe tragen unter anderem zum Verlust der Biodiversität in den Meeren bei. Die Landesregierung fördert aus diesem Grund die Entwicklung weitergehender Reinigungsverfahren sowie den Ausbau kommunaler Kläranlagen. Außerdem informiert sie großflächig über den Einfluss, den Medikamente im Wasserkreislauf auf die Biodiversität haben. 

Nicht zuletzt können auch Verbraucherinnen und Verbraucher direkt zum Erreichen des 14. SDGs beitragen, indem Sie beim privaten Einkauf darauf achten, Produkte mit einem möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck und aus nachhaltiger Produktion zu kaufen.